Bild vom Gau-Weinheimer Wappen

Sie sind hier: » Gemeindeturm


Gemeindeturm Gau-Weinheim


Gemeindeturm
Im sogenannten Gemeindeturm, ein aus dem Mittelalter stammender Wehrturm, besitzt der Ort noch einen alten Eckturm des ehemals die Kirche umschließenden Wehrfriedhofs. Im Jahre 1749 wurde er zum Glockenturm umgebaut.Er diente früher beiden Konfessionen als Glockenturm, während er heute nur noch die Gemeindeglocke beherbergt. Das Besondere an ihm ist, dass er sich allmählich zur Seite neigt - und in Anlehnung an den in Pisa - heute der "schiefe Turm" genannt wird.

1991 wurde der Gemeindeturm saniert. Die Maurer-, Beton- und Sicherungsarbeiten kosteten 96.278 DM. Das "Bürgerliche Läuten" wurde wieder eingeführt. Ab dem 1.8.1991 läuten die Glocken des Gemeindeturms außer an Sonn- und Feiertagen um 11, 13 und 18 Uhr.

Gemeindeturm