Bild vom Gau-Weinheimer Wappen

Sie sind hier: » Aktive Feuerwehr


Freiwillige Feuerwehr Gau-Weinheim


Gau-Weinheim Feuerwehr

Unser Dorf wird größer, das Aufgabengebiet der Feuerwehr erweitert sich ständig. Während es früher ausschließlich galt, Brände zu bekämpfen, werden heute auf Grund der stürmischen Entwicklung in Industrie und Technik und der damit verbundenen neuen Gefahren die Feuerwehren zu Einsätzen verschiedener Art gerufen. Für jeden von uns ist es selbstverständlich, dass zu jeder Tages- und Nachtzeit innerhalb von Minuten das entsprechende Gerät mit der daran ausgebildeten Mannschaft zur Stelle ist. Genauso selbstverständlich sollte es auch sein, sich ehrenamtlich im Feuerwehrdienst zu engagieren.

Feuerwehrzeichen

Durch das Ausscheiden von älteren Feuerwehrkameraden aus dem aktiven Feuerwehrdienst hat sich unsere Truppe nun etwas verkleinert. Um auch in Zukunft unsere Aufgaben weiterhin bewältigen zu können, suchen wir noch einige neue Mitglieder.

Wir würden uns sehr freuen einige neue Kameraden in unserer Feuerwehr zu begrüßen.

Die Feuerwehrkameraden von Gau-Weinheim

Bardo Enders Wehrführer

Facebook Freiwillige Feuerwehr Gau-Weinheim



22.10.2015 Bericht Nachrichtenblatt

Die Feuerwehren der VG Wörrstadt - Gau-Weinheim

Die Feuerwehren der VG - Gau-Weinheim


28.06.2014 Neues Feuerwehrauto für Gau-Weinheim

Neues Feuerwehrauto für Gau-Weinheim

Siehe auch: Zeitungsberichte - Feuerwehrfest in Gau-Weinheim - 03.07.2014


17.06.2014 Neue Wehrführung für die Freiwillige Feuerwehr Gau-Weinheim gewählt

Bardo Enders neuer Wehrführer in Gau-Weinheim

Bild von links: stellv. Wehrführer - Christoph Janzer, Bardo Enders - Wehrführer, bisheriger Wehrführer - Volker Maurer

In der Aktivenversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gau-Weinheim am 17.06.2014 wurde Bardo Enders einstimmig zum Wehrführer und Christoph Janzer zum zum stellvertretenden Wehrführer gewählt.


21.04.2010 Neuer stellv. Wehrführer für die Freiwillige Feuerwehr Gau-Weinheim gewählt

Bardo Enders neuer stellv. Wehrführer in Gau-Weinheim

Bild von links: Wehrleiter Köster, stellv. Wehrführer Bardo Enders, Wehrführer Volker Maurer, Bürgermeister Conrad

In der Aktivenversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Gau-Weinheim am 21.04.2010 wurde Bardo Enders einstimmig zum stellvertretenden Wehrführer gewählt

Bardo Enders hatte bereits im Jahr 2004 den Führungslehrgang der Stufe I an der Feuerwehrschule in Koblenz erfolgreich absolviert. Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Gau-Weinheim wünschen ihm alles Gute und viel Erfolg in seiner neuen verantwortungsvollen Tätigkeit.

Bardo Enders neuer stellv. Wehrführer in Gau-Weinheim



Neuer Wehrführer für die Freiwillige Feuerwehr Gau-Weinheim verpflichtet

Feuerwehr Neuer Wehrfuerer Maurer

Wehrführerdienstbesprechung - Mittwoch, 15. Juni 2005 in Gau-Weinheim

Zukünftig wird die Freiwillige Feuerwehr von Volker Maurer geführt. Im Rahmen der Wehrführerdienstbesprechung der Verbandsgemeinde wurde er vom VG-Bürgermeister Conrad vereidigt. Ausserdem wurde mehrere Mitglieder für ihrer langjährige Zugehörigkeit geehrt, sowie neue Mitglieder aufgenommen.

Nachdem der bisherige Wehrführer Lothar Mann von seinem Amt zurückgetreten ist, wurde auf Vorschlag der Feuerwehrkameraden Volker Maurer ernannt. In den 10 Jahren in denen Lothar Mann die Feuerwehr geführt hat, hat sich diese sehr positiv entwickelt: Mit der Gemeinde Wallertheim wurde eine Jugendfeuerwehr gegründet, aus der bisher zahlreiche Kameraden aufgenommen wurde. Auch der Erweiterungsbau des Feuerwehrhauses wurde unter seiner Regie umgesetzt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Erwin Gottschlich, Philip Huth und Lothar Mann. Neu aufgenommen und verpflichtet wurden Hermann Bender sowie die bisherigen Jugendfeuerwehrleute Christoph Janzer und Judith Metz.

Neben dem Wehrleiter der Verbandsgemeinde Friedel Köster hatte auch der Ortsbürgermeister Hans Bernhard Krämer Glückwünsche überreicht. Er bedankte sich für die zuverlässige Unterstützung durch die heimische Wehr.

Volker Maurer hat sich für die zukünftige Aufgabe einiges vorgenommen:

Mit seinen beiden Stellvertretern, den Brandmeistern Markus Bergjohann und Bardo Enders, möchte er aktiver in der Gemeinde agieren, stärkeren Kontakt mit den anderen Wehren aufnehmen und die Mitgliederwerbung forcieren.

Gau-Weinheim Feuerwehrgruppe 2005

Gau-Weinheimer Feuerwehr 2005

Gau-Weinheim Feuerwehrgruppe 2003

Gau-Weinheimer Feuerwehr 2003


Feuerwehrausflug 26.05.2002

GAU-WEINHEIM - Die freiwillige Feuerwehr Gau-Weinheim sowie die Jugendfeuerwehr Gau-Weinheim/Wallertheim führten am 26.5.2002 einen Ausflug mit dem Bus ins Technikmuseum nach Sinsheim und danach ins Heidelberger Schloß durch.

Der von Karl-Werner Stumm gemietete Bus, dessen Kosten die Feuerwehr übernahm, war mit 50 Personen fast voll. Am Sonntagmorgen um 7:00 Uhr ging es los. Unterwegs legte die Gruppe eine Rast ein und bekam Dank Markus Bergjohann und Volker Maurer ein ,,Zweites Frühstück" in Form von "Weck Worst und Woi". In Sinsheim konnte jeder Teilnehmer die beiden Hallen voller Autos, Maschinen und alten Uniformen nach Lust und Laune anschauen. Die einzelnen, begehbaren Flugzeuge, darunter auch eine Tupolev, fanden große Beliebtheit und der Besuch des Imax 3-D Kinos lies alle nur noch staunen, denn die Leinwand, von der Größe eines 8 stöckigen Gebäudes und die speziell konzipierten Sechskanal-Multilautsprecher vermittelten ein eindrucksvolles Erlebnis, bei dem man auch die Bekanntschaft mit T-Rex machte. Auf Grund der guten Vorbereitungen von Erwin Gottschlich, lief alles nach Plan und die Gruppe fuhr dann weiter nach Heidelberg ins Schloß. Die Teilnehmer, unter denen 20 Kinder, davon 12 aus der Jugendfeuerwehr Wallertheim/Gau-Weinheim, erfreuten sich über die kostenlose Stadtrundfahrt in Heidelberg, die auf Grund schlechter Beschilderung entstand. Noch so enge Strassen - kein Problem für unseren Busfahrer Herrn Manfred Friedrich - der die Rheinhessenperle hervorragend durch alle Gassen vorwärts wie rückwärts hindurchzwängte. Nach einer interessanten Führung durch die Ruine des Heidelberges Schlosses und einem Gang zum größten Weinfass, genossen wir bei herrlichem Wetter den Ausblick ins Neckartal. Danach ging es zum Abschluß nach Worms ins Hagenbräu. Dort wurde gemütlich gegessen und vor allem die Bierproben sorgten für eine gute Stimmung. Auf dem Heimweg verabschiedete sich Wehrführer Lothar Mann bei allen Teilnehmern, ohne die es nicht möglich geworden wäre diesen Ausflug durchzuführen.

Feuerwehr Ausflug Heidelberg

Feuerwehr Ausflug Heidelberg

Feuerwehr Ausflug Heidelberg